Aktuelles: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Jugendwoche

icon.crdate29.11.2023

Im Rahmen der kreisweiten Jugendwoche fanden aufregende Veranstaltungen an der Blankenstein-Grundschule statt.

Die Jugendwoche an der Blankenstein-Grundschule

In der Woche vor den Herbstferien, vom 23.-27.10., fanden im Rahmen der kreisweiten Jugendwoche ein paar tolle Veranstaltungen an der Blankenstein-Grundschule statt.

Am Montag, den 23.10. war die Kleine Schweineschule mit Kerstin Gronbach zu Gast bei der Klassenstufe 2. Die Kinder lernten dabei gemeinsam, mit Liedern und Anschauungsmaterial, wie einige unserer Lebensmittel entstehen und was dafür nötig ist. Dann konnte jede Klasse für sich noch einige Stationen durchlaufen: Ein Schweinepuzzle war zu bewältigen, es gab ein Bauernhofmemory und an einer Mühle konnte von Hand Weizenmehl gemahlen werden. Die Station mit den vier acht Wochen alten Schweinen war besonders aufregend – sie durften gebürstet und gestreichelt werden. Frau Gronbach hat alle Fragen beantwortet, die die Kinder hatten. Die Zweitklässler/-innen haben an diesem Tag viel gelernt.

Am Mittwoch, den 25.10. war der Clown Clip zu Gast bei der Vorbereitungsklasse. Die Kinder sahen verschiedene akrobatische Übungen und Zaubertricks, bevor sie selbst üben konnten: Jonglieren mit Bällen und Tüchern oder auch Tellerdrehen und mit dem Diabolo konnte geübt werden. Jedes Kind hat außerdem selbst Pois gebastelt, mit denen auch schöne Tricks entstanden sind. Am Ende hatten alle Kinder ihre Lieblingstechniken entdeckt und wurden richtig gut darin.

Am Donnerstag, den 26.10. kam die Theatergruppe Q-Rage mit dem interaktiven Theaterstück „Tierisch gut!“ zu den Kindern der Klassenstufe 3. Mit diesem Stück lernten die Kinder, dass in der Vielfalt ein großer Schatz liegt und jedes Kind mit seinen Stärken etwas dazu beitragen kann, dass sich alle in der Gruppe oder Klasse wohlfühlen. Alle können helfen und alle sind wertvoll. Die verschiedenen Tiere in dem Theaterstück zeigten mit ihren Eigenschaften anschaulich, wie der Umgang miteinander gelingen kann und wie mit Einfühlungsvermögen und Respekt die Stärke im Team wächst, anstatt dass Einzelne ausgegrenzt werden.

 

Bericht: Eldrid Ehlers