Schulhund: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Pädagogisches Konzept zum Einsatz eines Schulhundes an der Blankensteinschule

Welche Auswirkungen kann der Einsatz eines Schulhundes haben?

  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Übernehmen von Verantwortung
  • Förderung von emphatischen Fähigkeiten
  • Verbesserung des Sozialverhaltens
  • Reduzierung von Angstgefühlen und Stress
  • Ausschüttung des Wohlfühlhormons Oxytocin

Vorstellung unserer Schulhündin

Ich bin Maia, die Schulhündin!

Am 15. Januar 2020 bin ich geboren und am 16. Juni 2020 zu meiner Frau Schüßler gezogen. Damals war ich noch ein Welpe und habe die ersten Schüler*innen in der Notbetreuung kennengelernt. Ich finde Kinder toll und freue mich morgens besonders, wenn ich über den Schulhof laufe und wir uns begrüßen. Ich gehe mit Frau Schüßler in den Unterricht, dort bin ich entspannt und liege gern in der Nähe der Kinder.

Manchmal kommen die Kinder zu mir und streicheln mich. Wenn keiner kommt, suche ich den Kontakt. Du siehst mich bestimmt auch auf dem Schulhof oder durftest mich schon an der Leine führen. Nur geht das nicht immer. Ich brauche auch eine Pause, denn so ein Hundeleben in der Schule ist anstrengend. In der Schule ist es laut und viele Kinder wuseln um mich herum und am liebsten wollen mich alle streicheln. Das sind sehr viele Hände. In den Hundepausen brauche ich meine Ruhe, dann möchte ich Hund sein und das machen, was ein Hund gerne macht. Viel schnüffeln und gerne mal ohne Streicheleinheiten herumliegen.

Noch etwas Wichtiges solltest du wissen: Bitte nicht füttern, sonst bekomme ich Bauchweh und das ist nicht schön. Auch wäre es toll, wenn du dein heruntergefallenes Vesper in den Müll schmeißt, sonst könnte ich es fressen und so manches, wie zum Beispiel Schokolade, ist für mich giftig! Da ich noch jung bin, bin ich hin und wieder noch zu stürmisch und voller Freude, dann springe ich noch zu sehr herum. Falls ich in meinem Übereifer zu schnell herumrenne und du das nicht magst, bleib stehen! Dann weiß ich, du hast keine Lust mit mir zu spielen. Renne bitte nicht vor mir weg, sonst denke ich du willst mit mir Fangen spielen und das dürfen wir nur mit Erlaubnis.

Damit ich ein richtiger Schulhund werde, gehe ich im Sommer zu einer Hunde-Akademie. Dort habe ich noch viel zu lernen. Die Ausbildung dauert fast ein Jahr.

Ich freue mich auf dich!
Deine Maia